Neubau eines grünen Betriebshofs - städtebauliche Neuordnung WINGERTSBUCKEL

Nicht offener interdisziplinärer architektonischer, städtebaulicher und landschaftsplanerischer
Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 mit 20 Teilnehmern

.
Termine

Bewerbungszeitraum: alle Termine sind verbindlich in der Auslobung genannt!

.
. Kurze Beschreibung:

Auslober/in des Wettbewerbs ist die GBG - Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH

Die Stadt Mannheim hat den Zuschlag für die Ausrichtung der Bundesgartenschau 2023 erhalten. Der Gemeinderat hat im Mai 2017 nun die Durchführung dieser Bundesgartenschau auf dem Spinelli-Gelände bestätigt. Unter Beachtung stadtklimatischer Vorgaben sollen die Randbereiche des Grünzugs städtebaulich ergänzt und teilweise neu geordnet werden. Das Gelände der Bundesgartenschau verknüpft bestehende Freiräume und wird ein bedeutender Baustein innerhalb des städtischen Freiraumsystems.
Im Zuge der Konversion der Spinelli-Kaserne eröffnet sich die Chance, neben einem durchgehenden Grünzug von der Innenstadt bis in die freie Landschaft am Wingertsbuckel direkt im Anschluss an das vorhandene kleine Gewerbegebiet Talstraße die grünen Betriebshöfe des Fachbereichs Grünflächen und Umwelt der Stadt Mannheim zu konzentrieren und für deren Nutzungen flächenoptimiert Neubau-ten zu realisieren. Zusätzlich sollen die zum Teil denkmalgeschützten Kasernenbauten überwiegend zu Wohnzwecken umgenutzt und das Baufeld in angemessener Weise mit Wohnungsbau nachverdichtet werden.

·Bekanntmachung der Auslobung: 04.08.2017
.>>> Auslobung Teil A (PDF) VORABZUG
.>>> Bewerbung (PDF)
.
Teilnehmer:
.
. .>>> geschützter Downloadbereich für die späteren Teilnehmer
.
>>> zu den Ergebnissen (bei competitionline)


.
© 2008 KAUPP + FRANCK Architekten GmbH