Neubau eines katholischen Gemeindehauses ST. PELAGIUS
in 88512 Mengen-Blochingen

Begrenzt offener einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Suchverfahren mit 8 Teilnehmern. Das Verfahren ist anonym.

Aus dem Suchverfahren gingen 8 Teilnehmer hervor, die zur Teilnahme aufgefordert wurden.

Versand der Unterlagen: ab dem 22.01.2008

Eingang Rückfragen bis 01.02.2008

Beantwortung Rückfragen bis 08.02.2008

Abgabe aller Wettbewerbsarbeiten (ausgenommen Modell) bis 20.03.2008

Abgabe Modell 28.03.2008

Preisgericht 11.04.2008

Ausstellung der Arbeiten 13.04.2008 bis 20.04.2008 im Vereinsheim in Mengen-Blochingen

.

.
Kurze Beschreibung:
Anlass für die Überlegungen zum Neubau eines Gemeindehauses ist der Wunsch der katholischen Kirchengemeinde, zusätzlich zur Kirche, zeitgemäße eigene Räumlichkeiten für ein lebendiges Gemeindeleben am Ort zu erhalten.
Es besteht der Wunsch der Kirchengemeinde nach einem selbstbewussten, einladenden Haus, das den Dialog innerhalb der Kirchengemeinde und mit der Gesamtgemeinde fördert.
Dabei soll auch großer Wert auf die Einbindung des Gemeindehauses in das örtliche Umfeld gelegt werden.
Ort der Ausführung: Deutschland, 88512 Mengen-Blochingen
.
Teilnehmer:

Folgende Teilnehmer wurden durch das Suchverfahren ausgewählt

(in alphabetischer Reihenfolge)

.

- Architektin Anna Blaschke, Stuttgart
- Architekturbüro Emhart & Pfister, Mengen-Blochingen
- Architekt Manfred Fetscher, Illmensee
- Architekt Linder, Achstetten
- Architekten Rebmann, Rettenmeider, Etzel, Tübingen
- Architektin Christine Reck, Biberach a.d.R.
- Architekten Schirmer & Partner, Ertingen
- Architekt Martin Zyschka, Mengen
.
>>> zu den Ergebnissen
.


.
KAUPP ARCHITEKTEN
© 2008 KAUPP ARCHITEKTEN PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MANNHEIM