Neugestaltung der Außenanlagen rund um die ehemalige Stadtkaserne Germersheim

Offener freiraumplanerischer und städtebaulicher Realisierungswettbewerb nach RPW 2008.
Das Verfahren ist anonym.

.
Termine

Unterlagen ab: 14.01.2013
Eingang Rückfragen: bis 21. Januar 2013
Rückfragenkolloquium 23. Januar 2013 um 14.00 Uhr (PFLICHT!)
Abgabe: 15. März 2013 (Submission)
Jury: 12. April 2013
alle Termine sind verbindlich in der Auslobung genannt!

.
. Kurze Beschreibung:

Auslober/in des Wettbewerbs ist die Stadt Gemersheim, Bauverwaltung

Der Wettbewerb ist als offener einstufiger Wettbewerb nach RPW 2008 im Sinne eines Realisierungswettbewerbs ausgelobt.
Realisierungswettbewerbe sollen auf der Grundlage eines fest umrissenen Programms und bestimmter Leistungsanforderungen die planerischen Möglichkeiten für die Realisierung eines Projektes aufzeigen.
Das Verfahren ist anonym (RPW 1.4).

Die Stadt Germersheim beabsichtigt die Außenanlagen rund um die ehemalige Stadtkaserne neu zu gestalten.
Ziel des Wettbewerbs ist es die vorhandenen Qualitäten rund um die Stadtkaserne Germersheim herauszuarbeiten und für die vielfältigen Funktionen überzeugende Entwurfskonzepte zu entwickeln. Die Planung soll dabei besondere freiraumplanerische, städtebauliche, gestalterische und funktionale Qualitäten, auf der Grundlage der in der Auslobung genannten Randbedingungen aufweisen.

Grundlage der Planungen ist dabei die Förderhöchstgrenze von 225 Euro je m2 Außenanlage, die bei den Planungen berücksichtigt werden soll (Brutto einschließlich Nebenkosten)..

Ort der Ausführung: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Germersheim

Am 23. Januar 2013 um 14.00 Uhr findet ein Pflichtkolloquium statt, zu dem Preisrichter/innen, Wettbewerbsteilnehmer/innen und Sachverständige eingeladen sind. Die Teilnahme am Kolloquium ist für die Teilnehmer/innen verpflichtend, um die Besonderheiten des Ortes zu erfassen.
Am Tag des Kolloquiums liegt eine Teilnehmerliste aus, auf der alle am Wettbewerb interessierten Büros ihre Anwesenheit am Kolloquium und Teilnahme am Wettbewerb durch Unterschrift des bevollmächtigten
Vertreters/ der bevollmächtigten Vertreterin der Arbeitsgemeinschaft oder eines/ einer weiteren schriftlich Bevollmächtigten bestätigen müssen.

Rückfragen zur Aufgabenstellung können schriftlich – vorzugsweise per E-Mail – bis zum 21. Januar 2013 gerichtet werden an:

Kaupp + Franck Architekten GmbH
Ansprechpartner: Andreas Kaupp
Friedrichsplatz 16, D - 68165 Mannheim
Telefon: (0 621) 430 319 70 Telefax: (0 621) 430 319 99
E-mail: info@kaupp-franck.de

.
.
.
. .>>> geschützter Downloadbereich für die Teilnehmer

.
>>> zu den Ergebnissen (competitionline)


.
© 2008 KAUPP + FRANCK Architekten GmbH