Neubau einer Sporthalle mit ACTION - Platz im Sport- und Erholungsgebiet Waldau in Stuttgart-Degerloch

Nicht offener Realisierungswettbewerb mit landschaftsplanerischem Ideenteil nach RPW 2013 mit 18 Teilnehmern. Das Verfahren ist anonym.

.
Termine

Bewerbungszeitraum 08. April 2015 bis 12. Mai 2015 bis 17.00 Uhr (Sumissionstermin)

Auslosung der Teilnehmer: Dienstag 19. Mai 2015

Unterlagen ab: 27. Mai 2015
Rückfragenkolloquium Montag 15. Juni 2015, 14:00-17:00 Uhr
Abgabe Pläne: (Submission): 28. Juli 2015
Abgabe Modell: (Submission) 11. August 2015
Jury: 14. September 2015
alle Termine sind verbindlich in der Auslobung genannt!

.
. Kurze Beschreibung:

Auslober/in des Wettbewerbs ist die Landeshauptstadt Stuttgart - Amt für Sport und Bewegung, vertreten durch das Hochbauamt

Das Sport- und Erholungsgebiet Waldau in Stuttgart-Degerloch ist das zweitgrößte Sportgebiet Stuttgarts und reicht in seiner Bedeutung weit über den Sportbezirk hinaus. Sowohl der vereinsorganisierte Sport in seinen vielfältigen Ausprägungen als auch der nicht im Verein organisierte Freizeitsport suchen auf der Waldau bereits heute nach Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung.
Für dieses Gebiet wurde mit den zentralen Akteuren des Degerlocher Sports sowie fachkundigen Institutionen im ersten Halbjahr 2012 eine Planungswerkstatt durchgeführt, die vorrangig dazu dienen sollte, die Eckpunkte für ein zukunftsfähiges Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Ein wichtiges Ergebnis der Planungswerkstatt war die Empfehlung im Sport- und Erholungsgebiet Waldau eine Sporthalle mit Nebenräumen und Tiefgarage zu realisieren. Zusätzlich soll in einem weiteren Bauabschnitt auf dem Grundstück ein ACTION-Platz entstehen.

Ort der Ausführung: Deutschland, Baden-Württemberg, Stuttgart

.
Teilnehmer:

Teilnahmeberechtigt sind Teams Architekten mit Landschaftsarchitekten.

Der Auslober hat folgende 6 Teilnehmer nach denselben Kriterien vorab ausgewählt:

1. Zoll Architekten Stadtplaner, Stuttgart mit g2 Landschaftsarchitekten, Stuttgart2. asp Architekten, Stuttgart mit Pfrommer + Roeder Landschaftsarchitekten
3. Herrmann und Bosch Architekten, Stuttgart mit Kienleplan, Stuttgart
4. Ackermann Raff Architekten, Stuttgart mit Planstatt Senner, Landschaftsarchitekten
5. Tiemann-Petri und Partner mit Günter Leonhardt & Associates, Stuttgart mit
Prof. Schmid | Treiber | Partner, Leonberg
6. Arge Allmann-Sattler-Wappner Architekten mit Ritter Jockisch Architekten, München mit Topotek 1, Berlin

Folgende weitere 12 Teilnehmer hat der Auslober im Teilnahmewettbewerb ausgewählt:

7. LIMA* Architekten, Stuttgart mit silands | Landschaftsarchitekt Roberto Kaiser, Stuttgart
8. AEP Architekten Eggert Generalplaner GmbH, Stuttgart mit Michael Mackenrodt, Berlin
9. Behnisch Architekten, Stuttgart mit WES LandschaftsArchitektur, Stuttgart
10. Atelier 30 Architekten GmbH, Kassel mit GTL Landschaftsarchitekten, Kassel
11. PLAN FORWARD GmbH, Stuttgart mit Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten,
München
12. Peter W. Schmidt Architekt BDA, Pforzheim mit Bauer.Landschaftsarchitekten,
Karlsruhe
13. harris + kurrle architekten, Stuttgart mit Stefan Bernard Landschaftsarchitekten, Berlin
14. bfa büro für architektur, Stuttgart mit Lohrberg Landschaftsarchitektur, Stuttgart
15. Glück + Partner GmbH, Stuttgart mit Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
16. h.s.d.architekten bda, Lemgo mit Planergruppe GmbH Oberhausen, Oberhausen
17. Schuster Architekten, Düsseldorf mit nsp landschaftsarchitekten, Hannover
18. SBA GmbH mit Mann+ Partner, Stuttgart/München mit Adler & Olesch
Landschaftsarchitekten, München

.
>>> vollständiger Bekanntmachungstext der EU
.
. .>>> geschützter Downloadbereich für die späteren Teilnehmer
>>> zu den Ergebnissen (nach Abschluss des Wettbewerbs)


.
© 2008 KAUPP + FRANCK Architekten GmbH